Inzidenz LKR Lörrach

    Link zum Corona-Dashboard

Zufallsfoto

ats kfpr19aZahlreiche Angebote des Fördervereins der Angenbachtalschule

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Häg-Ehrsberg. Die Feuerwehr Häg-Ehrsberg hatte in diesem Jahr auch wieder im Rahmen des Kinderferienprogramms des Fördervereins der Angenbachtalschule zum „ Spiel und Spaß bei der Feuerwehr“ eingeladen.  Es fanden sich 27 Kinder beim Gerätehaus in Häg ein und Kommandant Ottmar Schäuble begrüßte alle. Wegen des Wetters hatte man in diesem Jahr auf größere Wasserspiele verzichtet.

Die Kinder wurden in fünf Gruppen eingeteilt und das Team der Feuerwehr und des DRK Zell hatte viel zu Tun. Es wurde ein Schlauchkegeln veranstaltet wo die Kinder mit Hilfe eines D-Schlauches sechs Kegel in Form von Einwegflaschen umwerfen mussten. Beim DRK  wurden die Kinder über Verletzungen und Verständigung bei einem Notfall sowie das Versorgen eines Verletzten aufgeklärt. Mit Hilfe von Waldbrandpatschen mussten Tennisbällen ohne diese zu berühren eine kurze Strecke nur mit dem Wind der Patsche bewegt werden was viel Spaß machte.  Natürlich durften auch die Fahrten mit dem Großen Roten Auto nicht fehlen. Auch das Spiel( Strahlrohrfußball) im Hof des Bauhofes beidem Bälle mit dem Wasserstrahl aus dem C-Schlauch bewegt werden mussten fand Anklang bei allen Kindern und sorgte für Nasse Kleidung. So hatten auch in diesem Jahr wieder alle Kinder eine Freude bei „ Spiel und Spaß bei der Feuerwehr“. Jedes Kind erhielt nach den Spielen Grillwürste und Getränke. Von den beiden Kommandanten gab es noch pro Kind je eine Tasse der Feuerwehr und Bundstifte über das sich diese Freuden. Gemeinsam stand man zum krönenden Abschluss fürs Gruppenfoto 2019 zusammen.  Es wurden schon andere Aktionen durchgeführt  wie der Besuch der Alten Schmiede in Mambach der allen sehr gefiel und sie sich ein Bild übers Schmieden machen konnten, der Besuch bei Familie Wuchner in Rohrberg unter dem Motto“ Von der Kuh zur Butter& Backen von Holzofenbrot“ wo alle mit Eifer dabei waren und sie die Küche auf die Weide bringen durften, Kochen mit Susan&Beate in der Schulküche, Wandern an zwei Tagen mit den Hinterhag-Alpakas und Basteln einer eigenen Fotogalerie bei Familie Weide in Häg, Instrumente selber basteln im Ehrsberger Schulhaus mit der Jugend der Trachtenkapelle, Spielenachmittag &Grillfest wurde abgesagt. (Schade darum) Zum Schluss des Ferienprogramms fand noch in der Werkstatt von Peter Pfefferle in Rohmatt „Arbeiten mit Metall „statt. Hier zeigten Peter Pfefferle und Tobias Kaiser was man alles mit Metall machen kann. Jedes Kind durfte sich ein Namensschild aus Edelmetall selbst gestalten was sehr gut ankam. Stärkung mit Grillwurst und Getränke gab auch. Im kommenden Jahr wird es wohl wieder ein Kinderferienprogramm im Hinterhag geben. Die Jüngeren freuen sich schon jetzt darauf. Der Förderverein bittet um Vorschläge fürs Jahr 2020 die auch von den einzelnen Hinterhager Vereinen kommen können. Alles in allem waren an den Aktionen 100 Kinder dabei.

ats kfpr19b ats kfpr19c

ats kfpr19d ats kfpr19e