Inzidenz LKR Lörrach

    Link zum Corona-Dashboard

Zufallsfoto

gv tghe18Größte Trachtengruppe des Landkreises Lörrach die Trachtengruppe Häg-Ehrsberg blickte zurück

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Zu ihrer 29. Jahreshauptversammlung hatte die Trachtengruppe Häg-Ehrsberg ihre Mitglieder, Freunde und Gönner vergangener Tage in die Angenbachtalhalle nach Häg eingeladen. Der Trachtengruppe Häg-Ehrsberg gehören zurzeit in der Erwachsenen Gruppe 16 Frauen und 13 Männer, in der Jugendtrachtengruppe 11 Mädchen und 1 Junge und in der Kindertrachtengruppe 9 Mädchen und 8 Jungs wie man zu hören bekam. Also ist sie die größte Trachtengruppe im Landkreis und hat auch eine sehr gute Jugendarbeit zu verzeichnen.

Schriftführerin Katja Philipp lies das zurückliegende Vereinsjahr nochmals Revue passieren. Sie erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten der Gruppe. Vier Vorstandsitzungen wurden abgehalten, an Haupt und Herbstversammlung des Bund Heimat und Volksleben war man vertreten, das Maibaumstellen wurde durchgeführt, das Trachtenfest war gut gelungen, eine Werbeveranstaltung war gut besucht, an Fronleichnam und am Patrozinium nahm die Gruppe teil, das Pfarrheim wurde geputzt, eine Wanderung zum Feldberg wurde durchgeführt, am Erntedankumzug nahm man mit einen Wagen teil, am Kreistrachtenfest in Fröhnd war man vertreten, diverse Feste befreundeter Verein wurden besucht, ein Sommerabschluß sowie eine Weihnachtsfeier wurden durchgeführt und am Weihnachtsmarkt im Spassi Freizeitpark in Zell war man mit einem Würstchenstand dabei. Zum Abschluss des Jahres feierte man mit Ehrenmitglied und Tanzleiterin der Erwachsenen Margarethe Rümmele deren 60. Geburtstag und zu Beginn dieses Jahres nahm man an Neujahrsempfang der kirchlichen sowie weltlichen Gemeinde in Häg-Ehrsberg teil.
Es folgte der Kassenbericht von Eva Frank die von einem positiven Kassenstand berichten konnte. Ihr wurde seitens der beiden Kassenprüferinnen Bärbel Schelb und Ingrid Rössler bescheinigten ihr eine sehr gute Kassenführung.
Sachverwalterin Simone Augustin gab Auskunft über Sachbestände der Gruppe. Lara Rümmele gab Auskunft über die Aktivitäten der Kindertrachtengruppe die sie zusammen mit Julia Schmidt und Sabrina Weide betreut. Hier fanden 27 Zusammenkünfte, davon 4 Auftritte und 4 Umzüge statt. Von der Jugendtrachtengruppe berichtete Marina Klotz die die Jugend mit Gerd Eckert leitet. Hier fanden 28 Zusammenkünfte, darunter 4 Umzüge, 3 Auftritte und ein Zeltlager statt. Von der Erwachsenen Gruppe hörte man von Tanzleiterin Margarethe Rümmele von 17 Proben darunter 4 Auftritte und einem Probenbesuch von 75 Prozent. Neu in der Erwachsenen Gruppe konnte man wieder Tobias Wassmer begrüßen.
Für guten Probenbesuch bei den Erwachsenen konnten Margarethe Rümmele 100%, Lara Rümmele 97%, Manuel Faller 97%, Gerd Eckert 95%, Sabrina Weide 94%, Marina Maier 94%, Felix Jaschke 92% und Carina Kiefer 92 % je einen Gutschein vom Gewerbeverein Zell in Empfang nehmen. Der Probenbesuch dürfte besser werden wie Margarethe Rümmele erklärte. Ihr wurde bestätigt, dass man daran Arbeite. Margarethe Rümmele bedankte sich bei der Trachtengruppe für das Geschenk sowie die gute Unterhaltung an ihrer Geburtstagsfeier. Vom Vorstandsteam wurde allen Vorstandsmitgliedern, den Tanzleitern sowie den vielen Helferinnen und Helfern der Gruppe die in irgendeiner Form zum Gelingen von Festlichkeiten oder Zusammenkünften gedankt. Bürgermeister Bruno Schmidt bedankte sich im Namen des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung und für die sehr gute Jugendarbeit in der Gruppe. Auch sagte er Dankesworte für die Teilnahme an den Kirchlichen Festen und Umzügen an Fronleichnam und am Patrozinium) welche immer wieder Leute anziehen die so etwas erleben möchten. Das Vorstandsteam bedankte sich bei Bruno Schmidt für die Jährliche Zuwendung der Gemeinde und das er immer offene Ohren habe wen etwas anliegt.
Carina Kiefer vom Vorstandsteam erinnerte daran, dass im vergangenen Jahr durch einen Wasserschaden der Requisitenraum in schnelle ausgeräumt werden musste. Hier ging so einiges verloren. Erfreulicher Weise konnten die Requisiten bei Requisitenverwalterin Simone Augustin untergebracht werden. Im Untergeschoß des Neubaus der Kindergrippe wird ein Raum für die Trachtengruppenrequisiten zur Verfügung gestellt welchen man sich Ansah. Die Arbeit in der Kinder und Jugendtrachtengruppe läuft sehr gut und als Musikalische Begleiterin der Gruppe ist Tina Klotz nun auch an den Proben dabei. Bürgermeister Bruno Schmidt führte die Entlastung der Gesamtvorstandschaft durch. Manuel Faller vom Vorstandsteam schlug eine Erhöhung des Passivbeitrages von derzeit 7,- Euro auf 10,. Euro auf 2019 vor. Diesem Vorschlag hatte die Versammlung nichts entgegenzusetzen. Hier werde man zuerst Abwarten wie die anderen Hinterhager Vereine abstimmen. Am Bunten Abend in Häg werde die Trachtengruppe einen Programmpunkt machen da das Burgvogtpaar ja Aktiv in der Gruppe tätig ist. Am 29. April findet das Trachtenfest in der Angenbachtalhalle statt dem am 30. April das Maibaumstellen folgt. Für 2019 ist im Januar die Mithilfe am Nachtumzug der Narrenzunft vorgesehen und am 11 und 12. Mai 2019 findet das Kreistrachtenfest in Häg-Ehrsberg von der Trachtengruppe veranstaltet statt. Marina Maier hat sich Abgemeldet wegen. Wer Lust hat die Trachtengruppe zu Unterstützen kann sich als Passivmitglied anmelden.
Infos zur Trachtengruppe Häg-Ehrsberg unter Telefon. Carina Kiefer 07625/328981