Veranstaltungen

Inzidenz LKR Lörrach

    Link zum Corona-Dashboard

Zufallsfoto

gv awfr22Angenbachtaler Wanderfreunde blickten zurück

Zur 48. Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Angenbachtaler Wanderfreunde im Vereinsheim auf dem Schäfig in Ehrsberg. Vorsitzender Jürgen Pflüger konnte neben den erschienenen Aktivmitgliedern auch Bürgermeister Bruno Schmidt begrüßen.

Im Jahr 2021/2022 konnte man anfangs wegen Corona nichts unternehmen, aber danach fanden 2 Monats Hocks statt, diverse Arbeitseinsätze in und ums Vereinsheim, 1 Maihock, Arbeitseinsätze am Schulweg Happach-Altenstein, an der Kreuzigungsgruppe Rohmatt-Häg, die Wegbeschilderung von Rohmatt zur Lourdes Grotte wurde neu hergerichtet, ein Arbeitseinsatz an der Kreuzigungsgruppe in der Häger-Mühle, die Bergwanderung war gut besucht, man war in Wehr beim Enkendorfmarkt mit einem Verkaufsstand dabei, führte am Chilbisonntag eine Wanderung durch mit Besuch des Fasnacht Huses in Zell, Bewirtete an einem Polterabend, war für den VdK Zell an dessen Grillhock für die Bewirtung zuständig, stand bei der Hochzeit einem Aktivmitglied Spalier, besuchte das Grümpelturnier des SV Häg-Ehrsberg und war bei Erntedankfest auf dem Schäfig auch vertreten. Besuchte die Freunde aus Oberhof an deren Wandertag, lief die Strecke der Bergwanderung ab und war an zwei Sitzungen der Hallengemeinschaft Angenbachtalhalle Häg vertreten. Dieses erfuhr man von Schriftführerin Christel Pflüger. Dem Kassenbericht von Kassenverwalterin Waldtraut Rümmele konnte man entnehmen, dass wegen den ausgefallenen Veranstaltungen mehr Ausgaben als Einnahmen zu verbuchen waren. Die Instandhaltung des Vereinsheimes sowie dessen Umfeld sowie Versicherung schlagen hoch zu Buche. Ihr wurde seitens der Kassenrevisoren eine gute Kassenführung bescheinigt. Schriftführerin und Kassenverwalterin wurde Entlastung erteilt. Bürgermeister Bruno Schmidt konnte Elisabeth Gerspacher für 30 –jährige aktive Mitgliedschaft bei den Angenbachtaler Wanderfreunden mit einer Urkunde zum Ehrenmitglied des Vereins ernennen. Claudia Rümmele wurde für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Beide geehrten bekamen noch je ein Präsent. Präsente gab es auch noch für Gisela und Dieter Muckenhirn für ihre Arbeit um und im Vereinsheim.

Als nächstes steht für die Mitglieder eine Nikolausfeier am 11. Dezember auf dem Programm. Am Rosenmontag werden die Mitglieder wieder in Zell am Rosenmontag mit einem Verkaufsstand sein, am 1. Mai gibt es wieder einen Maihock (Ort wird noch bekanntgegeben), eine Sonnwendfeier soll abgehalten werden sowie die Bergwanderung. An der Kreuzigungsgruppe in der Häger-Mühle soll ein Weg zur Gruppe seitens der Gemeindearbeiter gemacht werden und die Mitglieder der Wanderfreunde befreien den Berg vom Geäst damit man die Kreuzigungsgruppe besser sieht und ist in Zukunft für die Pflege des Weges und des Geländes zuständig. Auch soll eine Bank an der Gruppe aufgestellt werden. Die neuerstellte Siegfried Hütte (Forsthof) soll endlich mal Eingeweiht werden. Dankesworte richtete Bruno Schmidt an die Mitglieder der Angenbachtaler Wanderfreunde für ihre Tätigkeiten in der Gemeinde im Namen der Gemeindeverwaltung sowie des Gemeinderates. Ein schmackhaftes Essen rundete die Versammlung ab.