Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen in der Gemeinde wurden wegen der Corona-Pandemie bis 31. August 2020 untersagt, daher wird der Veranstaltungskalender bis auf weiteres ausgesetzt.

Zufallsfoto

tkhe ed19gUmzug wegen Regen abgesagt

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Die Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg war in diesem Jahr der Veranstalter des Erntedankfestes in Häg-Ehrsberg. Schon am Samstag war den Organisatoren klar, dass der Erntedankumzug am Sonntag wegen der anhaltenden vorausgesagten Regenfälle abgesagt wird. Am Samstagabend wurden die Festbesucher durch die Bergmannskapelle Wieden unter Dirigent Uwe Grammespacher mit flotten, fröhlichen Weisen zum mitmachen angespornt.

Ohne Zugabe durften die Musikerinnen und Musiker die Bühne nicht verlassen und wurden mit viel Beifall belohnt. Der Weideschuppen füllte sich zusehends, und nach einer kurzen Umbauphase ging es weiter im Programm. Mike Raufer, Markus Wolske und Clemens Haberstroh vom Trio“ Schnapp Schuss“ aus Lenzkirch brachten mit ihrer Stimmungsmusik den Festschopf zum beben. Auch war mit der Zeit die Tanzfläche belegt. Markus Wolske setzte sich im Schopf zu den Gästen an den Tisch und sang sowie schunkelte mit ihnen. Auch als er auf dem Tisch auf seinem Bariton spielte riss er alle mit. Nach dem Erntedankgottesdienst in der Ehrsberger Kapelle der von Pfarrer Franz Malzacher abgehalten und von einer Abordnung des Musikverein Rohmatt begleitet wurde konnte Pfarrer Malzacher doch einen Erntewagen aus Sonnenmatt, einen vom Männergesangverein sowie zwei von den Kindern segnen die sich vor der Kapelle eingefunden hatten. Der kleine Umzug setzte sich Richtung Festplatz begleitet vom Landfrauenverein Häg-Ehrsberg und den zahlreichen Kirchengängern und Zuschauern in Bewegung. Im Weideschuppen spielten die Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg und der Musikverein Rohmatt gemeinsam drei Musikstücke auf der Bühne zur Begrüßung der Gäste und Umzugsteilnehmer, da die Musikkapellen nicht am Umzug der eigentlich Abgesagt war teilnahmen. Nach ihren Musikalischen Stücken wurde die Bühne für den Musikverein Wieslet zum Frühschoppenkonzert freigemacht und der Weideschuppen füllte sich. Die Wiesleter Musikerinnen und Musiker erfreuten die Frühschoppenbesucher und Festgäste unter ihrem Dirigenten Christian Strütt mit einigen Märschen und Polkas teilweise mit Gesang. Die Ansagen der einzelnen Stücke wurden von Jürgen Strittmatter vorgenommen. Nach einer verlangten Zugabe wurde die Bühne freigegeben für den Musikverein Rohmatt, der unter Dirigent Jürgen Strittmatter ebenfalls wie zuvor der Musikverein Wieslet die Festbesucher im vollen Weideschuppen mit Musikalischen Leckerbissen erfreute. Um die Mittagszeit hatten die Helferinnen und Helfer der Trachtenkapelle alle Hände voll zu tun. Im Anbau des Weideschuppens konnte man an zwei Stände Selbstgebasteltes aus Holz sowie selbstgemachte Spirituosen und Honig erwerben. Hier hatten sich wegen des Regens auch einige Aussteller abgesagt. Im Weideschuppen ging es weiter mit der Kinder-Jugend und Erwachsenen Trachtengruppe Häg-Ehrsberg welche die größte Trachtengruppe im Landkreis Lörrach ist und Tänzerische Darbietungen macht. Es war sehr schön den Darbietungen der kleinen und mittleren Tänzerinnen und Tänzer zuzuschauen. Sie bekamen auch reichlich Beifall. Zum Schluss sah man noch einige Folktroristische Tänze der Erwachsenen Trachtenträgerinnen und Träger die ebenfalls mit Beifall belohnt wurden. Den Abschluss des zweitägigen Festes machte die Trachtenkapelle Präg unter ihrem Dirigenten Axel Friedrich. Diese rissen mit ihren Musikstücken nochmals alle im Weideschuppen der sich so langsam leerte mit und durften die Bühne auch erst nach einer verlangten Zugabe verlassen. So ging im Hinterhag wieder einmal ein gelungenes Fest zu Ende. Es war Übrigends das erste Mal, dass ein Umzug wegen des Regens abgesagt wurde in der langjährigen Geschichte der Erntedankfeste in Häg-Ehrsberg. Bleibt zu Hoffen, das 2020 der Wwettergott ein Einsehen fürs nächste Erntedankfest hat.

Mehr Fotos gibt es in der Fotogalerie.