Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen in der Gemeinde wurden wegen der Corona-Pandemie bis 31. August 2020 untersagt, daher wird der Veranstaltungskalender bis auf weiteres ausgesetzt.

Zufallsfoto

zhn nu19aEin Bericht der Redaktion Hinterhag.  Die Hinterhager Narrenzunft konnte im November 2018 auf ihr 50 Jähriges Bestehen zurückblicken. Aus diesem Anlas wird am 26. Januar ein Jubiläumsnachtumzug durch Häg durchgeführt  zu dem zahlreiche  Zünfte und Gruppierungen aus nah und Fern ihre Teilnahme zugesagt haben. Dieser Nachtumzug ist schon der siebte im Hinterhag und die  Nachtumzüge in Häg sind immer wieder gut besucht.

zhn nu19bDer erste Nachtumzug fand im Jahre 1989 statt dem Nachtumzüge 1993, 1998, 2002,2006, 2012 folgten. Zum 25 Jährigen Jubiläum im Jahre 1993 fand zum Nachtumzug am Tag darauf noch ein Jubiläumsumzug durch Häg statt. Die Nachtumzüge wurden immer unter Mithilfe der anderen Hinterhager Vereine und Lokalitäten durchgeführt. Auch heuer werden wieder einige Vereine mitmachen und Buden/ Stände und Wagen um die Angenbachtalhalle aufstellen zur Bewirtung und Unterhaltung der Umzugsteilnehmer und der Gäste. Allerdings gibt es wegen der Enormen Sicherheitsmaßnahmen keine Freinacht mehr und es ist ab 3.00 Uhr Ausschankschluß. Für den Jubiläumsnachtumzug hat sich die Zunft sowie verschiedene Vereine wieder etwas Einfallen lassen, um den Ansturm zu meistern. So ist in der Angenbachtalhalle eine große Bar mit diversen Getränken und Imbiss sowie Musik mit einem DJ, um die Halle und Umgebung stehen verschiedene Verpflegungswagen und Stände der Hinterhager Vereine. Der Umzug beginnt um 19.11 Uhr am Ortseingang Häg( von Ehrsberg kommend). Die Aufstellung erfolgt ab 18.45 Uhr von der Höll-dem Ecklerain und der Kreisstraße Abzweigung Fuchsbühl von Ehrsberg kommend. Die Umzugstrecke führt am Rathaus vorbei um die Kurve beim Gasthaus “Tanne“   und an der Angenbachtalhalle wo die Umzugsteilnehmer vorgestellt werden schlängelt sich der Umzug bis ins Vorderdorf wo er dann Aufgelöst wird. Am Umzug besteht ein völliges Konfettiverbot( auch kein Heu-Stroh oder sonstige Schweinereien) wer gegen diese Regel verstößt wird die Rechnung der Reinigung übernehmen müssen. Danach ist in und um die Halle sowie an diversen Ständen  Unterhaltung und Stimmung angesagt. Die Zunft bittet alle, sich an die Anweisungen der Hilfskräfte, Feuerwehr, DRK und Polizei sowie Sicherheitspersonal zu halten damit alles Reibungslos ablaufen kann. Im Dorfkern von Häg entlang der Rathaussstraße herrscht  absolutes Parkverbot.  Mit dem Zunftmeisterempfang (nur für Geladene Gäste) um 17 Uhr im Rathaus beginnt der Startschuss zum siebten Nachtumzug. Ab etwa 17 Uhr ist die Ortsdurchfahrt durch Häg gesperrt.  Mit dem Bus kann Häg bis 17 Uhr zum Be-und Endladen der Gäste angefahren werden. Die Busse werden danach zu ihren Parkplätzen beordert. Für die Fahrer der Busse steht ein Shuttlebus am Parkplatz bereit. Ab 24 Uhr findet ein  Ausgewiesener Einbahnverkehr durch Häg statt dem Folge zu leisten ist.( Halde –Hägermühle) Am Dorfeingang von Häg (Friedhof) wird ein Platz für die Abholung durch Taxis bereitgestellt.  Es haben sich zahlreiche Narrenzünfte und Musiken aus nah und fern zum Umzug angemeldet.