Veranstaltungen

14. Sep. 2019
Theater in den Bergen
15. Sep. 2019
45. Bergwanderung
21. Sep. 2019 - 05:00PM
Theater in den Bergen

Zufallsfoto

ats wasserversorgung16Bei einer Wanderung mit Bürgermeister Bruno Schmidt Hägs Wasserversorgung angeschaut

Ein Bericht von Karl-Heinz Rümmele. Nachdem an der Angenbachtalschule in Häg-Ehrsberg ein "Seilspringen macht Schule" der Deutschen Herzstiftung und eine Lehrstunde im Ringersport der RG Hausen-Zell durchgeführt wurde fand nun am Mittwoch eine Besichtigungswanderung zur Wasserversorgung von Häg mit Bürgermeister Bruno Schmidt, den Lehrkräften der Schule, einer Mutter und der Schülern der Angenbachtalschule statt.

Von der Schule aus machte man sich über den Fuchsbühl Richtung Waldmatt auf den Weg. Leider fing es an stark zu Regnen und man legte eine kurze Rast im Schutz der Bäume ein. Danach ging es weiter durch den Wald zur Quelle und der Brunnenstube wo die Kinder von Bruno Schmidt über die Wasserversorgung aufgeklärt wurden. Den Abschluss der Besichtigung machte man am Hochbehälter „ Eckle“. Hier durften alle mit hinein  und waren sehr angetan von den beiden Wasserkammern und den vielen Rohren. Bruno Schmidt erklärte allen, dass man in der Gesamtgemeinde in den vergangenen Jahren über 10 Millionen für den Bau der Wasserversorgung und der Abwasserendsorgung ausgegeben habe und dafür auch Zuschüsse  bekam ohne die man nicht Bauen konnte. Für die Schüler waren diese drei Stunden sehr Lehrreich und Bruno Schmidt wurde auch mit einige Fragen konfrontiert. Die kommisarische Schulleiterin Jessica Fetscher-Dede sowie die zweite Lehrkraft der Schule Sandra Groß    bedankten sich bei Bürgermeister Bruno Schmidt  für die Führung im Namen der Schule.  Hier ein Kurzbericht von Ramona, Lilly und Michele: Woher kommt unser Trinkwasser?  Der alte Hochbehälter oberhalb des Fuchsbühls wurde zu einem Stall umgebaut. Das Trinkwasserbecken dient jetzt als Gülleloch. Wir bekommen Wasser aus der Quelle. Die Quelle befindet sich 16  Meter unter der Erde. Sie haben mit dem Bagger ein Tiefes Loch gegraben, Leitungen verlegt und alles wieder zu gemacht. Der Quellenrand wurde mit Planen abgedeckt und mit Steinen aufgefüllt. Wir haben gesehen wie aus drei Quellrohren Wasser in ein Becken geflossen ist. Von dort fließt das Wasser durch Rohre in den Hochbehälter. Im Hochbehälter werden Keime durch UV-Licht abgetötet. Da wir saures Wasser haben läuft das Wasser über Kalksteine. Durch den Hochbehälter den wir gesehen haben bekommen Rohmatter und Häger ihr Trinkwasser. Bürgermeister Bruno Schmidt und Karl-Heinz Rümmele erklärten uns alles über die Rohre.

Mehr Fotos gibt es in der Fotogalerie.