Veranstaltungen

14. Sep. 2019
Theater in den Bergen
15. Sep. 2019
45. Bergwanderung
21. Sep. 2019 - 05:00PM
Theater in den Bergen

Zufallsfoto

Ein Bericht von Karl-Heinz Rümmele. Häg-Ehrsberg. Sieben Mitglieder der Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Häg-Ehrsberg haben vergangener Tage auf Einladung ihres Obmannes die Integrierte Rettungsleitstelle in Lörrach besucht. (DRK und Feuerwehr) Diese befindet sich im zweiten Stock der DRK Zentralle in der Weiler Straße und wird im Schichtdienst sieben Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag von zwei Mitarbeitern besetzt.

An der Leitstelle angeschlossen ist auch die Bergwacht, DLRG, Technisches Hilfswerk, Rheinrettung und die Kassenärztliche Notrufnummer. Die Leitung der Leitstelle hat Volker Degener zusammen mit dem DRK Kreisverband. Mit der Bahn fuhren die Alterskameraden von Zell bis Stetten und wurden vor dem Eingang der Leitstelle der wie ein Sicherheitstrakt funktioniert von Leitstellenmitarbeiter Heinz Weiss erwartet. Dieser Begrüßte alle und erklärte in einer fast zwei Stündigen Vorstellung die Arbeit in der Leitstelle wo die Alterskameraden auch einige Fragen stellen konnten. Heinz Weiss beantwortete alle Fragen die gestellt wurden und zeigte auch wie eine Feuerwehr oder das DRK Alarmiert wird. Auch sah man am Besichtigungstermin in der Leitstelle mit welchen Organisationen zusammengearbeitete wird an Hand einer Bilddokumentation. Es wurde auch über die Zusammenarbeit Deutschland-Schweiz und Frankreich geredet und an einer Übersichtskarte konnte man die im Moment eingesetzten Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes oder die einzelnen Standorte sehen. Auch wurde über die Zusammenarbeit mit der Luftrettung geredet die immer öfters zum Einsatz kommt, weil die Rettungsdienste eben nicht überall schnell mit ihren Fahrzeugen vor Ort sein können vor allem bei Skiunfällen im Winter und bei Bergrettung oder Schluchtenrettung. Auch mussten schon verunglückte Waldarbeiter aus unzugänglichen Waldstücken per Hubschrauber mit der Seilwinde gerettet werden. Bei größeren Ereignissen wird für die zwei Personen in der Leitstelle Verstärkung angefordert. Im Jahr 2014 wurden durch die Leitstelle um 50.000 Einsätze bearbeitet darunter ca. 10.000 Feuerwehreinsätze. Für alle Mitglieder der Altersmannschaft aus Häg-Ehrsberg war die Besichtigung der Leitstelle eine gelungene und auch Lehrreiche Sache wie sie sagten. Zum Schluss bedankten sich alle bei Heinz Weiss und ihr Obmann übergab ein Präsent an Heinz Weiss im Namen aller für seine geopferte Freizeit. Mit der Bahn fuhr man wieder in den späten Abendstunden nach Zell wo man im Gasthaus“ Wilder Mann“ den Tag gemütlich ausklingen lies.