Veranstaltungen

14. Sep. 2019
Theater in den Bergen
15. Sep. 2019
45. Bergwanderung
21. Sep. 2019 - 05:00PM
Theater in den Bergen

Zufallsfoto

gv ffw2016Vier Einsätze im vergangenen Jahr/ Tanja Lorenz und Markus Rümmele seit 25 Jahren dabei
 
Ein Bericht von Karl-Heinz Rümmele.  Die Freiwillige Feuerwehr Häg-Ehrsberg lud vergangener Tage zu ihrer 41. Jahreshauptversammlung in die Angenbachtalhalle nach Häg ein. Kommandant Ottmar Schäuble konnte hierzu seine beiden Stellvertreter Wolfgang Köpfer und Jürgen Rümmele, die Aktiven, die Mitglieder der Altersmannschaft, Ehrenmitglieder, die Ehrenkommandanten: Hans Gersbacher, Eugen Schäuble, Franz Müller, Bernhard Zettler und Michael Steinebrunner, die Jugendfeuerwehrmitglieder, Bürgermeister und Ehrenkommandant Bruno Schmidt, den Kreisbrandmeisterstellvertreter Klaus Werner sowie als Vertreter des DRK Zell Christof Thoma und Mathias Ühlein sowie von der Feuerwehr Schönau Jürgen Bianchi, Sebastian Hirt und Mathias Held begrüßen.

Danach fand ein kurzes Totengedenken der Verstorbenen Mitglieder statt dem das Protokoll der letzten Hauptversammlung sowie der Tätigkeitsbericht 2015 von Schriftführer Erich Gersbacher folgten. Aus dem Tätigkeitsbericht konnten man zahlreiche Aktivitäten entnehmen. Es fanden 5 Ausschusssitzungen statt, ein Ausflug der Aktiven zur Berufsfeuerwehr Basel mit Besuch der Schweizerischen Rettungsflugwacht(REGA) und dem Besuch der 125 Jahrfeier der Feuerwehr Efringen-Kirchen, diverse Arbeitseinsätze bei der Sanierung der Angenbachtalhalle fanden statt, es wurden zahlreiche Festveranstaltungen befreundender Wehren besucht, eine Hofendrümpelung wurde zum ausbessern der Kameradschaftskasse gemacht, drei Altpapiersammlungen wurden durchgeführt,eine Übung mit dem DRK Zell fand statt, am Kinderferienprogramm machte man wieder mit, man half bei Theater in den Bergen bei der Bewirtung mit, eine Großübung in Rohrberg wurde zusammen mit den Wehren aus Zell, Mambach, Gersbach, Riedichen und Pfaffenberg sowie einigen Pumpfassbesitzern durchgeführt und es musste wegen des Ausfalls des LF/8 ( Getriebeschaden) ein anderes Fahrzeug besorgt werden. Dem Ausführlichen Bericht des Schriftführers folgte der Bericht von Kassenverwalter Markus Rümmele der von mehr  Ausgaben als Einnahmen berichtete. Danach verlas Jugendfeuerwehrwart Christian Kälble den Kassenbericht sowie den Tätigkeitsbericht der Jugendfeuerwehr die derzeit aus 13 Jugendlichen Besteht und gerne weiteren Nachwuchs annimmt. Von Kassenrevisor Christian Wassmer wurden den beiden Kassenverwaltern Markus Rümmele( Aktive) und Daniel Kiefer( Jugendfeuerwehr) eine gute Kassenführung bescheinigt und der Entlastung zugestimmt. Kommandant Ottmar Schäuble lies das vergangene Jahr nochmals kurz Revue passieren. Er informierte über die Beschaffung des LF 8/6 das man anschaffen musste und bei einer Suche in Freiburg, Köln, Erfurt und Paderborn in Paderborn fand und vom Gemeinderat grünes Licht für den Kauf bekam, vier Einsätze hatte man zu verbuchen darunter zwei Einsätze Unwetter/klein, ein Einsatz Flächenbrand( Unterstützung der Feuerwehr Herrenschwand), ein Einsatz Technische Hilfeleistung (Verkehrsunfall L146). Es fanden 16 Gruppenproben statt, zwei Maschinisten proben und zwei Atemschutzgeräteträgerproben statt. 12 Mitglieder absolvierten den Atemschutzträger Lehrgang, 1 Sprechfunker wurde Ausgebildet, zwei Mann nahmen am Jugendgruppenleiter Lehrgang teil, zwei Mann waren am Sonderfahrzeugführer Kurs teil. Drei Mitglieder traten aus der Aktivwehr aus. Die Feuerwehr Häg-Ehrsberg besteht zur Zeit aus 54 Aktiven, 29 Mann in der Altersmannschaft darunter die Ehrenkommandanten Hans Gersbacher, Eugen Schäuble, Franz Müller, Bernhard Zettler und Michael Steinebrunner, in der Jugend Feuerwehr sind derzeit 13 Jugendliche. Ottmar Schäuble verlas auch den Bericht der Altersmannschaft die im vergangenen Jahr einen Ausflug gemeinsam mit Frauen durchführte wo man in Efringen-Kirchen die Winzergenossenschaft besuchte und danach einen Tag mit den Alterskameraden aus Egringen verbrachte. Auch waren Alterskameraden an einigen Terminen dabei. Für 2016 sind wieder einige Aktivitäten der Altersmannschaft vorgesehen wie Kennenlernen der beiden Löschfahrzeuge mit Übung sowie gesellige Anläse. Drei Mitglieder sollen zum Gruppenführer Lehrgang  geschickt werden, ein oder zwei zum Maschinisten Lehrgang  und zwei zum Jugendleiterin Lehrgang. Nach seinen Ausführungen konnte Ottmar Schäuble Tanja Lorenz zur Hauptfeuerwehrfrau, Markus Rümmele, Peter Pfefferle und Jürgen Müller zum Hauptfeuerwehrmann befördern. Zu Feuerwehrmännern wurden Dirk Philipp, Mathias Maier, Andreas Wassmer, Heiko Frank, Falk Fritz, Michael Kiefer, Tobias Philipp, Patrick Wassmer, Dominic Schwanz, Florian Kiefer, Max Rümmele, Patrick Köpfer, Jens Zettler und Dominik Maier befördert. Nach den Beförderungen konnte der Stellvertretende Kreisbrandmeister Klaus Werner zwei langjährige Aktivmitglieder für 25 jährige Mitgliedschaft mit dem Silbernen Ehrenzeichen nebst Urkunde des Landes Baden-Württemberg auszeichnen. Es waren dieses Hauptfeuerwehrfrau Tanja Lorenz die aus Hofsgrund  kommt und Markus Rümmele auszeichnen. Für Klaus Werner war es erste mal seit er im Amt ist, das er eine Frau auszeichnen durfte und beglückwünschte beide geehrten. Bürgermeister Bruno Schmidt übergab an beide im Namen der Gemeinde je eine Taschenuhr mit Widmung und beglückwünschte sie zur Auszeichnung. Kommandant Ottmar Schäuble sowie seine Stellvertreter Wolfgang Köpfer und Jürgen Rümmele gratulierten den beiden geehrten ebenfalls. Danach leitete Bürgermeister Bruno Schmidt die Neuwahlen des  Kommandanten und seines Stellvertreters. Da bis zum Wahltag mit Wolfgang Köpfer und Jürgen Rümmele  zwei Stellvertreter dabei waren und Wolfgang Köpfer der das Amt des ersten Stellvertreters inne hatte sein Amt zur Verfügung stellte entschloss man sich das nur noch ein Stellvertreter gewählt wird und Kommandant sowie Stellvertreter bei Bedarf von einem Gruppenführer unterstützt werden. Als Kommandant stand Ottmar Schäuble zur Wahl der mit 31 von 42 Stimmen gewählt wurde. Als Stellvertreter wurde Jürgen Rümmele mit 24 von 42 Stimmen gewählt. Somit wird nach Bestätigung des Gemeinderates am 4. April die Feuerwehr Häg-Ehrsberg von Kommandant Ottmar Schäuble und Stellvertreter Jürgen Rümmele geführt. Bruno Schmidt gratulierte den beiden neugewählten. Der Stellvertretende Kreisbrandmeister Klaus Werner überbrachte die Grüße des Kreisbrandmeisters und gratulierten den beiden Neugewählten Kommandanten sowie den Beförderten Mitgliedern. Tobias Zettler richtete Dankesworte von Herrn Klemm aus dessen Hof man Entrümpelt hatte. Von der Feuerwehr Schönau überbrachte Jürgen Bianchi die grüße des Abschnitt Schönau und bedankte sich für die bisherige gute Zusammenarbeit. Christof Thoma der Vorsitzende des DRK Zell bedankte sich ebenfalls für das gute miteinander und Bürgermeister Bruno Schmidt schloss sich den Dankesworten im Namen der Gemeinde und des Gemeinderates an. Er übergab an den bisherigen ersten Stellvertreter Wolfgang Köpfer ein Präsent für dessen Arbeit und gab noch einige Termine auf Kreisebene bekannt. Er informierte darüber, das auf Kreisebene für die Jugendfeuerwehr Mitstreiter gesucht werden. Jürgen Rümmele legte den Aktiven seinen ausgearbeiteten Probenplan vor der es ihm nicht immer Einfach machte hat man doch zahlreiche Schichtarbeiter in den reihen der Wehr die bis zu fünf  Schichten Arbeiten. Mann will im laufenden Jahr zwei Termine im Brandcontainer in Eschbach wahrnehmen.Er übergab an Kommandant Ottmar Schäuble noch ein Präsent für dessen Arbeit und mit dem Wahlspruch der Feuerwehr “ Gott zu Ehr dem Nächsten zur Wehr” wurde die Versammlung beendet und man saß noch einige Zeit Gemütlich Beisammen. Die Feuerwehr Häg-Ehrsberg lädt am Sonntag, den 29. Mai zu einem Tag der Feuerwehr ans und ums Gerätehaus auf dem "Dornhürstle" in Häg ein und ab 14. April gilt der neuerstellte Probenplan.