Inzidenz LKR Lörrach

    Link zum Corona-Dashboard

Zufallsfoto

awf statweg1Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Der Verein der Angenbachtaler Wanderfreunde ist für seine Arbeitseinsätze in der Gemeinde Häg-Ehrsberg immer wieder zu bewundern.

So haben die Mitglieder  z.B. seit der Gründung des Vereins  eine Bachputzete am Angenbach durchgeführt, waren tätig bei der Wiederherrichtung verschiedener Wanderwege, der Säuberung der Stadionenwege Rohmatt-Häg sowie Happach-Forsthof, der Aufstellung der ehemaligen Siegfriedhütte oberhalb Forsthof, dem Bau einer Mauer beim Häger Wasserfall, dem Aufstellen von Bänken und Tischen sowie einer Grillstelle auf dem Köpfle sowie die Beschilderung der Wanderwege in Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein.

awf statweg2Nun hatten sich wieder einige Mitglieder zur Reinigung vom Stationen weg Rohmatt-Häg und zur Aufstellung der  Beschilderung  Stationen weg-Grotte zusammengefunden. Es wurde um die einzelnen Stationen (14) das Moos und Gras  sowie Gestrüpp entfernt. Vier Stangen mit Hinweisschilder aufgestellt und die Lourdesgrotte und Umgebung  von Gras und Gestrüpp befreit. Der Bereich der Lourdesgrotte wird als von der Familie Asal aus Häg in Ordnung gehalten und unlängst wurde die Ruhebank bei der Grotte von den Gemeindearbeitern wieder hergerichtet. Laut Aussage der Wanderfreunde wollen sie auch wieder die Kreuzigungsgruppe bei der Häger- Mühle( aus dem Jahre 1777) welche seit Jahren zwischen Bäumen eingewachsen ist wieder sichtbar machen sowie Reinigen. Allerdings ist das linke Standbild des hl. Johannes seit Jahren umgefallen und sollte aufgestellt werden. Es ist schade, dass   solch ein Kunstwerk  im verborgenen schlummert.