Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen in der Gemeinde wurden wegen der Corona-Pandemie bis 31. August 2020 untersagt, daher wird der Veranstaltungskalender bis auf weiteres ausgesetzt.

Zufallsfoto

ats ft18Wie die Jahre zuvor gestaltete auch heuer der Landfrauenverein Häg-Ehrsberg mit seinen engagierten Mitgliedern die Fredericktage an der Angenbachtalschule in Häg-Ehrsberg. Mit den Erstklässlern wurde Schulshirts bemalt und bei Sabine Korhammer Sachtexte gelesen. Ein neues Lesekonzept wird seit diesem Schuljahr an der Angenbachtalschule Häg-Ehrsberg umgesetzt.

Die Leseförderung beginnt spielerisch mit passgenauen Materialien. Damit die Schüler mit unterschiedlichen Textarten konfrontiert werden wurden neue Lesekisten für die Klasse 1-4 konzipiert. Diese regen so das sinnentnehmende Lesen und das kreative Denken über den Text hinaus bei den Kindern an. Am Ende der vierten Klasse wird somit jeder Schüler ein Programm durchlaufen haben, bei dem er ca. 200 Büchlein/ Bücher gelesen hat. Hierbei greifen neue Konzepte und alt Bewährtes reibungslos ineinander, so dass eine umfassende Leseförderung für alle gewährleistet ist. Hier gestalten neben dem ganzjährigen Engagement der beiden Lesemütter die  Landfrauen traditionell die Fredericktage seit langem. In diesem Jahr standen Sachbücher zum Thema Wald im Mittelpunkt der Tage. Einen Tag lang ging man mit den Schülern in den Wald um diese für die Lektüre zu begeistern. Im Wald wurden diese an unterschiedlichen Stationen von den Landfrauen geschult ganz im Sinne der Kinder. Auch für das leibliche Wohl der Schüler wurde gedacht und diese mit Wurst und Wecken sowie Kinderpunsch bedient. Ein bunter Büchertisch wurde von den Landfrauen aufgestellt und viele Schüler nutzten das Angebot und erwarben Bücher für die häusliche Lektüre. Auch wurden Lesekisten aus den Bibliotheken für die Kinder zum Schmökern bereitgestellt. Von den Kindern wurden die Fragen „ Woher hat der Fliegenpilz seinen Namen“ ? sowie andere interessante Fragen selbst beantwortet. Weil das Thema ganzheitlich angegangen wurde, war die Bereitschaft der Schüler sehr hoch sich auch mit schwierigen Sachtexten auseinanderzusetzten. Eine ganze Palette von liebevoll konzipierten Workshops wurde den Kindern seitens der Landfrauen angeboten. Das phantasievolle Bewegungsangebot in der Sporthalle zum Thema Wald begeisterte alle Schüler. Im neuen Werkraum unter der Kinderkrippe wurde gesägt, geleimt und gebastelt. Hier konnten aus den im Wald selbst gesammelten Materialien Bilder oder sonstiges unter Anleitung der Landfrauen hergestellt werden. Auch wurde ein lustiges Windspiel aus Naturmaterialien gebastelt. Am Workshop-Tag wurden die Schüler von den Landfrauen mit Getränken und selbstgebackenem Kuchen verwöhnt. Wen wunderte es da, als die Kinder zum Abschluss der perfekt von den Landfrauen organisierten Fredericktage  für diese ein Dankeslied sangen das mit den Zeilen endete: Wenn Ihr da seid haben wir`ne  gute Zeit. Die Schüler freuen sich schon auf die nächsten Fredericktage. Ein Gruppenfoto der Schüler mit ihren Bastelarbeiten beendete somit die Fredericktage und es ging in die Ferien. Auch Schulleiterin Sibylle Schwarzwälder-Abt und ihre Kollegin Sabine Korhammer bedankten sich bei den Häg-Ehrsberger Landfrauen.