Get Adobe Flash player

Zufallsfoto

tidb17 12000 Euro für Kulturelle Arbeit im Hinterhag

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Häg-Ehrsberg Am Montagabend, den 14. August trafen sich einige Akteure des gemeinnützigen Vereins „ Theater in den Bergen“ vor dem Ehrsberger Schulhaus. Hier konnte Regisseur und auch Autor des neuen Theaterstücks“ James Blond-ein Agent ist nicht genug“ Arnd Heuwinkel mit vier Akteuren  von Georg Ückert und Sabine Hentschel einen Scheck der Bürgerstiftung Mittleres Wiesental für ihr Engagement im Kulturellen Leben entgegennehmen.

tidb17 2Schon zwei Jahre unterstützt die Stiftung den Verein im Hinterhag der mit seinen Landschaftstheatern immer zahlreiche Zuschauer aus fern und nah in den Ortsteil Ehrsberg zieht. Die Bürgerstiftung wurde im November des Jahres 2010 von der Sparkasse Schopfheim-Zell ins Leben gerufen und unterstütz seit damals mit Förderungen Jugend-und Altenhilfe, Erziehung, Bildung, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Umwelt-und Naturschutz, Landschafts-und Denkmalschutz sowie Sport im Bereich des Mittleren Wiesental. Der Verein Theater in den bergen gibt es seit 2011 im Hinterhag. Georg Ückert und Sabine Hentschel waren begeistert vom Verein  Theater in den Bergen der fürs Kulturelle Leben im Hinterhag viel Leistung erbringt.  Von Arnd Heuwinkel war zu erfahren, dass im neuen Stück welches vom 16. September bis 22. Oktober immer samstags und sonntags von über 50 Akteuren rund um Ehrsberg aufgeführt wird vorwiegend Junge Akteure mitspielen die seit Ende Juli Proben. Georg Ückert Berichtete, dass die Bürgerstiftung Jährlich 15.000 Euro aus dem Vermögen der Bürgerstiftung für gemeinnützige Projekte ausschüttet. Am Samstag, den 21. Oktober findet in der Stadthalle in Schopfheim eine Benefiz-Gala Wiesental von der Bürgerstiftung Mittleres Wiesental gut für die Menschen!, dem Kiwanis Wiesental und dem Rotary Club Schopfheim Wiesental statt. Arnd Heuwinkel und Antonia Tittel sowie die vier erschienenen Akteure bedankten sich bei Sabine Hentschel und Georg  Ückert über die großzügige Spende die sie für die Unterstützung des Theaters gut gebrauchen können. Der Kartenverkauf fürs Theater läuft und wird gut angenommen berichtete Antonia Tittel. Karten im Vorverkauf gibt es unter der Rufnummer 015223393642 bei Antonia Tittel oder auf der Gemeindeverwaltung im Häger Rathaus, dem Touristikbüro in Zell und der Regio Buchhandlung in Schopfheim zu Kaufen.   Informationen an den Vorverkaufsstellen oder unter www.theaterindenbergen.de Karten kosten für Erwachsene 18 Euro und für Kinder bis 15 Jahren zehn Euro.