Get Adobe Flash player

Veranstaltungen

Zufallsfoto

gvtkhe17Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg hielt Rückblick ab / Neumitglieder herzlich willkommen

Ein Bericht von Redaktion Hinterhag.  Zur 118. Jahreshauptversammlung lud die Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg ihre Mitglieder, Freunde und Gönner ins Probelokal im Ehrsberger Schulhaus ein. Hierzu konnte Daniela Maier vom Vorstandsteam Dirigent Jochen Mond, Ehrenmitglieder, Aktivmitglieder, Jugendmusiker und Bürgermeister sowie Vereinspräsident Bruno Schmidt begrüßen.

Danach fand eine Gedenkminute an Verstorbene Mitglieder statt. Daniela Maier Verlass anschließend den Geschäftsbericht des Vorstandsteams. Sie berichtete von neun Vorstandssitzungen und Besuchen von diversen Versammlungen. Die Kapelle besteht derzeit aus einem Präsidenten, einem Ehrenvorsitzenden, einen Dirigenten, zweiundvierzig Aktiven, einundzwanzig Ehrenmitgliedern und drei Zöglingen in Ausbildung sowie 116 Passivmitgliedern. Drei Jungmusiker errangen das Bronzene Leistungsabzeichen. Es gab drei Abgänge sowie drei Zugänge zu verbuchen. Dem Geschäftsbericht folgte der Tätigkeitsbericht von Schriftführerin Andrea Maier die von zahlreichen Auftritten der Kapelle in nah und fern berichtete. Besuche bei Festveranstaltungen befreundeter Vereine standen auf dem Programm, bei Kirchlichen Anlässen in der Gemeinde war man dabei, ein Werbeabend wurde durchgeführt, bei einer grünen sowie Goldenen Hochzeit eines Mitgliedes war man eingeladen, man führte einen Dorfhock in Häg durch lud zum Jahreskonzert und zum Theaterabend ein. Eine Bläsergruppe erfreute die Einwohnerschaft kurz vor Weihnachten mit Musik. Nach dem Ausführlichen Bericht von Schriftführerin Andrea Maier war der Bericht von Kassenverwalter Roland Wassmer an der Reihe. Dieser Berichtete von mehr Ausgaben als Einnahmen. Zu Buche schlagen besonders die Ausgaben für Jugendausbildung, Reparaturen von Instrumenten, Notenbeschaffungen und Dirigentenhonorar. Kassenrevisor Jürgen Rümmele bescheinigte Roland Wassmer eine gute Kassenführung. Danach war Jugendvertreterin Tanja Köpfer mit ihren Bericht an der Reihe. Hieraus entnahm man die zahlreichen Aktivitäten der Jungmusiker. Die Jungmusiker machen in einer Kooperation mit dem Musikverein Atzenbach, der Feuerwehrmusik Mambach, des Musikverein Rohmatt und der Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg eine gemeinsame Ausbildung und hatten schon zwei öffentliche Auftritte. Bürgermeister Bruno Schmidt bedankte sich bei der Kapelle im Namen der Gemeinde und des Gemeinderates für ihr Kulturelles Mitwirken in der Gemeinde und Außerhalb. Er sprach von einem guten Altersmix in den Reihen der Kapelle und sprach Dankesworte an die Gesamtvorstandschaft sowie Dirigent Jochen Mond aus bevor er die Entlastung der Gesamtvorstandschaft einleitete. Bei den Neuwahlen der Gesamtvorstandschaft geleitet von Bürgermeister Bruno Schmidt bekam das bisherige Vorstandsteam Daniela Maier, Dirk Muckenhirn und Daniel Köpfer wieder das Vertrauen der Mitglieder geschenkt. Bestätigt in ihren Ämtern wurden auch wieder Schriftführerin Andrea Maier und Kassenverwalter Roland Wassmer. Als Jugendvertreterin löst Sandra Köpfer Tanja Köpfer ab. Als Beisitzer wurden Anja Frank, Johannes Jaschke und Vanessa Kiefer die Ramona Kälble ablöst bestätigt. Als Matriealverwalterin bleibt Elke Rümmele im Amt die auch fürs Probelokal zuständig ist. Festwirt bleibt Sandra Muckenhirn. Bruno Schmidt bedankte sich bei allen neugewählten und den Mitgliedern für ihre Bereitschaft und wünschte weiterhin Erfolg. Danach gab es Ehrungen für guten Probenbesuch. Hierzu berichtete Daniela Maier von fünfundvierzig Proben und dreizehn öffentlichen Auftritten. Der Probenbesuch müsse besser werden. Präsente gab es an  Dirk Muckenhirn, Johannes Jaschke und Adrian Rümmele für zweimaliges Fehlen, an Andrea Maier und Ina Rümmele für dreimaliges fehlen. Als bestes Register war das Schlagzeug in den Proben. Daniela Maier gab danach noch einige Termine für das laufende Jahr bekannt. Darunter der Dorfhock, das Erntedankfest, das Jahreskonzert sowie der Theaterabend. Nach der Vorschau von Daniela Maier bedankte sich Dirigent Jochen Mond bei allen Mitgliedern und der Gesamtvorstandschaft und sprach von einem Musikalisch sehr gut verlaufenem Jahr. Was ihm eigentlich Sorgen mache sei der Probenbesuch und der Mitgliederstand der erhöht werden solle durch eine Mitgliederwerbung. Auch die Besuchszahlen beim Jahreskonzert und dem Theater liesen zu wünschen übrig. Seinen Ausführungen folgten Dankesworte von Daniela Maier an die Vorstandschaftsmitglieder in Form von Präsenten. Auch sie bekam zwei Präsenten von ihren Vorstandsteamkollegen überreicht. In ihren Dankesworten schloss sie auch alle Aktivmitglieder, Passivmitglieder, sonstige Helferinnen und Helfer, Spender, Dirigent Jochen Mond und die Gemeinde mit ein.